Angelsportverein Goldener Haken e.V. Au am Rhein
Angelsportverein Goldener Haken e.V. Au am Rhein

Herzlich willkommen!

Fischbesatz durchgeführt

Am Samsatg, den 12.01.2019 wurde der Fischbesatz durchgeführt.

Der Blaisen Nord, sowie die Kiesgrube, bleiben bis auf weiteres gesperrt (weiße Tonne)

Vereinstermine 2019

Die Vereinstermine für das Jahr 2019 sind online --> HIER <--

 

Vereinsheim schließt

Liebe Vereinsmitglieder,

Liebe Gäste,

 

leider müssen wir euch mitteilen, dass unser Pächter zum 31.01.2019 unser Vereinsheim verlassen wird.

Für Gutscheine die durch den Pächter ausgestellt wurden, übernehmen wir keine Verantwortung.
 

Abangeln 2018

Am 23.09.2018 fand unser diesjähriges Abangeln am Blaisen Nord statt. Bei angenehmen Temperaturen fanden sich die Angler am Gewässer ein, um gemeinsam die Angelsaison zu beenden. Insgesamt konnten in beiden Durchgängen gute Fangergebnisse erzielt werden. In der Pause gab es zur Stärkung Essen und Getränke. Danach ging es dann in die zweite Runde. Die Ausbeute viel dann nicht mehr so hoch aus wie im ersten Durchgang. In Summe lag eine dennoch stolze Summe von circa 8 kg Fisch auf der Waage.
Den Tagessieg der Jugend sicherte sich Hendrik Fütterer mit 140 g. Bei den Senioren erzielte Frank Ernst den ersten Platz mit 2435 Gramm, gefolgt von Armin Hoser mit 550 Gramm und Jens Rittmann mit 535 Gramm. Im Anschluss an das diesjährige Abangeln wurde der diesjährige Fischerkönig ermittelt. Insgesamt wurden beim An- und Abangeln circa 65 kg Fisch an Land gezogen. Das beste Gesamtergebnis der Jugend erzielte dieses Jahr Luis Jensen mit 2490 g. Fischerkönig bei den Senioren wurde Alfred Stolz mit insgesamt 7985 g.
 

Rückblick Fischerhock 2018

Am Wochenende des 25. und 26.08. fand unser diesjähriger Fischerhock auf dem Vereinsgelände statt. Angenehme Temperaturen sorgten dafür, dass bereits am Samstag während des Fischens der örtlichen Vereine etliche Radfahrer den Weg zu uns gefunden hatten. Als um 16:30 Uhr das Fest offiziell eröffnete, herrschte schon reger Besuch.

Der 1. Vorsitzende Dietmar Huditz begrüßte die Gäste und konnte sogleich auch die Preisverleihung durchführen.  Der 1. Platz ging an den Kleintierzuchtverein mit 1650 Gramm, gefolgt vom ACC mit 1535 Gramm sowie dem Schützenverein mit 1260 Gramm.

Einen Sonderpreis erhielt Jürgen Hertweck, der einen stattlichen Hasenkarpfen mit 2,8 kg an Land ziehen konnte.
Am Abend lud unsere Bar bei Livemusik zu einem gemütlichen Ausklang am See ein.
Sonntags zeigten die Seniorenmannschaften und Jugendmannschaften der befreundeten Angelvereine, was sie an den Haken bekamen. Eine stattliche Zahl von 13 Senioren- und 3 Jugendmannschaften nahm am Hegefischen teil. Der 1. Platz bei den Senioren ging an den ASV Rastatt mit 1655 Gramm, gefolgt von Ötigheim mit 1255 Gramm und Ottersdorf mit 1240 Gramm. Bei den Jugendmannschaften erzielte Illingen den ersten Platz mit 1480 Gramm, gefolgt von Rastatt mit 890 Gramm sowie Bietigheim mit 825 Gramm.
Der Ansturm von Besuchern war auch am Sonntag überwältigend. Da wir ca. die Hälfte unseres Fischangebots aus eigenem Fang anbieten, war es uns leider nicht möglich, bis zum Schluss alle Sorten anzubieten. Wir bitten daher um Verständnis, dass der ein oder andere nicht mehr seinen gewünschten Fisch bekommen hat!
Ein herzliches Dankeschön geht an alle Besucher unseres Fischerhocks sowie an alle fleißigen Helfer, ohne die der große Ansturm nicht zu bewältigen gewesen wäre!

Angler befreien Badesee vom Kraut

Am Samstag, 14.07.2018 wurde am Badesee ein Arbeitsdienst durchgeführt. Es galt den Krautbewuchs im See, auf und unter Wasser, einzudämmen. Eine Hand voll Helfer hatten sich am Freitag und Samstag am See eingefunden, um diese mühsame Arbeit zu erledigen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, es wurde eine große Menge an Bewuchs entfernt. Allen freiwilligen Helfern ein großes Dankeschön. Ein besonderer Dank gilt Werner Ax der uns am Samstagnachmittag nach getaner Arbeit ein leckeres Essen gekocht hatte.

Kraut-Mähen am Blaisen Nord

Am Samstag, 16.06.2018 wurde am Blaisen Nord ein Arbeitsdienst durchgeführt. Es galt den Krautbewuchs im See, auf und unter Wasser, einzudämmen. Eine Hand voll Helfer hatte sich am Freitag und Samstag am See eingefunden, um diese mühsame Arbeit zu erledigen. Das Ergebnis kann sich dennoch sehen lassen, es wurde eine Menge an Bewuchs entfernt. Zudem machten sich bereits einige Helfer daran den Uferbewuchs zurückzuschneiden, sodass wieder problemlos vom Ufer geangelt werden kann. Ein besonderer Dank gilt unserem Kassierer Werner Ax der uns am Samstagmittag nach getaner Arbeit ein leckeres Gulasch gekocht hatte.

Maifischbesatz in der Murg

Am Dienstag den 29.05.2018 fand an der Murgmündung unter Regie des Landesfischereiverbandes ein Maifischbesatz statt. Da wir als Teil der RheinPG 3 Pächter dieses Landesgwässer sind, nahmen wir auch an der Besatzmaßnahme teil.

 

 

Der Präsident des Landesfischereiverbands Baden-Württemberg, Arnulf Freiherr von Eyb, hat zusammen mit Jugendlichen aus den umliegenden Angelsportvereinen ungefähr 50000 Jungfische in den Rhein ausgewildert.

Es ist die zweite Aktion, nachdem sich im Rahmen des seit 2007 laufenden deutsch-französischen Wiederansiedlungsprojekts neben Unterstützern aus Nordrheinwestfalen und Hessen auch Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg mit den beiden Fischereiverbänden und den zuständigen Ministerien der Aktion angeschlossen haben. Nach einem ersten erfolgreichen Einsatz von Maifischlarven an der Ahrmündung in Kripp war gestern nun die erste Aktion am Oberrhein an der Reihe.

Die nur wenige Millimeter großen Fischlarven sind Nachkommen von wilden Maifischen aus dem Fluss Garonne in Frankreich. Sie stammen aus einer dortigen Zuchtanlage, die sich auf diese Fischart spezialisiert hat. Nach rund 900 Kilometern Fahrt in großen, mit Sauerstoff angereicherten Plastikbehältern, wurden sie am Ufer gestern zunächst noch in ihren Beuteln in Behälter mit Rheinwasser gelegt. Nach der Anpassung an die Umgebungstemperatur mussten sie sich dann noch außerhalb der Transportbeutel eine halbe Stunde an das Wasser aus der neuen Heimat gewöhnen.

Nach einigen Erläuterungen zur Biologie des Fisches und seinen derzeitig nur noch geringen Vorkommen in Spanien und Frankreich durften Jungfischer aus den umliegenden Fischereivereinen die Fischbrut in die Fluten des Rheins entlassen. Nicht nur für den Nachwuchs steigt damit auch die Hoffnung, den zu den Heringsarten zählenden Maifisch außer in der Theorie zur Fischereiprüfung auch einmal in Natur kennenzulernen. Allerdings müssen die Überlebenden aus dem Rhein, der wissenschaftliche Projektleiter Dr. Andreas Scharbert schätzt ihren Anteil auf ungefähr fünf Prozent, zunächst ihre ersten drei bis fünf Lebensjahre in der Nordsee überleben. Nach deren Rückkehr steigt die Chance, dass diese im Rhein laichen und damit zum festen Bestandteil der Fischarten im Rhein werden.

Neben Fängen am Niederrhein wurden in den letzten Jahren immer mal wieder Maifische an den Beobachtungsstellen in den Fischpässen der Staustufen Iffezheim und Gambsheim dokumentiert. Die Fachleute des internationalen Maifischprojekts werten dies als Zeichen für eine zukünftige erfolgreich verlaufende Wiederansiedlung im ökologisch inzwischen deutlich verbesserten Rhein.

Parallel halten Wissenschaftler und Fischereisachverständige nach laichenden Rheinfischen in Rhein und Neckar Ausschau, um eindeutige Hinweise auf die natürliche Fortpflanzung von Maifischrückkehrern zu erhalten. Vielleicht werden sich ja auch mal ein paar Rückkehrer im Murgtal umschauen, wo die bis zu 70 Zentimeter langen Fische laut alten Aufzeichnungen schon mal vorkamen und häufig gefangen wurden.

 

Neu DSGVO seit 25.05.2018 in Kraft

Datenschutz: Im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft, stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung nach DSGVO der Personenbezogenen Daten zu. Im Zuge der Datenverwatlung werden die Daten bei der Buhl Data Service GmbH in Neunkirchen gespeichert. Die Daten können jederzeit über das Portal meinverein.de eingesehen werden.

Ein Wiederruf gegen diese Einwilligung kann schriftlich erfolgen und hat eine Beendigung der Mitgliedschaft zur Folge.

Anangeln 2018

Am Sonntag, 22. April 2018 fand unser diesjähriges Anangeln am Blaisen Nord statt. Bei herrlichem Sonnenschein fanden sich 38 Angler am See ein, um die Angelsaison traditionell zu eröffnen. Es konnten stattliche Ergebnisse erzielt werden, was einmal mehr zeigte, dass unsere Gewässer in einem sehr guten Zustand sind. So konnte bei den Erwachsenen Alfred Stolz mit 7900 Gramm den ersten Platz erzielen. Ihm folgten Berthold Riem mit 6330 Gramm, Armin Hoser mit 5535 Gramm und Roland Sell mit 4550 Gramm. Aus unserer Vereinsjugend nahmen Luis Jensen und Hendrik Fütterer am Anangeln teil. Hier erzielte Luis Jensen mit 3660 Gramm den ersten Platz. Hendrik Fütterer kam auf den zweiten Platz mit 800 Gramm. Somit wurde für die Ermittlung des Fischerkönigs ein gutes Polster vorgelegt, jedoch bleibt alles offen und wir hoffen auf rege Teilnahme am Abangeln.

Fischbesatz 2018

Am Samstag, den 14.04.2018 wurde der diesjährige Fischbesatz in unseren Vereinsseeen durchgeführt.

Wie immer sind einige Gewässer nach dem Besatz gesperrt (weiße Tonne), damit sich die Fische an ihre neue Umgebung gewöhnen und laichen können.

 

Leider war es aufgrund der langen Kältephasen unserem Lieferanten nicht möglich, die Lieferung wie bestellt zu bringen. Daher wurde zunächst nur eine Besatz im Blaisen Süd & Nord durchgeführt. Wir sind aber mit ihm in Kontakt, damit die fehlenden Fische schnellstmöglich nachgeliefert werden!

Generalversammlung 2018

Bericht des Badischen Tagblatt vom 01.02.2018

Holzfällung Kiesgrube

In den vergangenen Wochen wurde an der Kiesgrube einiges an Holz aufgeforstet. Es sind deutliche Veränderungen am Ufer zu erkennen. Über mehrere Wochenenden erstreckte sich die Aktion, bei der etliche Helfer einige Angelplätze wieder begehbar gemacht haben und durch entfernen von Totholz die Sicherheit für die Angler wieder gewährleistet wurde.

Es hat uns gefreut, dass auch zahlreiche Jugendliche mitgeholfen haben, sodass Alt und Jung gemeinsam an einem Strang gezogen haben!

 

--> weitere Bilder in unserer Galerie <--

Fischerkönig 2017

Im Anschluss an das diesjährige Abangeln wurde der diesjährige Fischerkönig ermittelt.

Insgesamt wurden beim An- und Abangeln 21kg Fische an land gezogen. Das beste Gesamtergebnis der Jugend erzielte Ingo Busch 2490g. Fischerkönig der Senioren wurde Frank Jensen mit insgesamt 3820g.

Partner des Vereins

Kontakt

Postanschrift: 

Angelsportverein Goldener Haken e.V.

Waldstraße 20

76474 Au a. Rhein

 

Telefon Clubhaus für Tageskarten:

07245/1670

 

Telefon Verwaltung:

siehe Verwaltung

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.
Ein Service von www.Der-Mond.org

Restaurant am See

Öffnungszeiten Vereinsheim

Dienstag, Mittwoch, Freitag15:30 - 21:30
Donnerstag15:30 - 21:30
Samstag15:00 - 21:30
Sonntag10:30 - 21:00

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© by Angelsportverein Goldener Haken e.V. Au am Rhein